Menu

Beckenbodengymnastik für die Frau

Die Beckenbodengymnastik dient dazu, den Beckenboden zu kräftigen. Inkontinenz, Verstopfung und Übergewicht lassen sich bekämpfen.

Durch seine zentrale Lage wird der Beckenboden stark beansprucht, sowohl durch das Körpergewicht als auch durch die zahlreichen Bewegungsabläufe.

Eine Schwangerschaft ist für das Muskelgewebe besonders belastend, doch auch bestimmte Tätigkeiten machen eine zusätzliche Physiotherapie erforderlich.

Gezieltes Training und Gymnastik

Das Geflecht des Beckenbodens besteht aus übereinanderliegenden Muskelsträngen, die für die nötige Stabilisierung sorgen. Sie halten Blase, Darm und weitere Organe in der richtigen Position und unterstützen auch die Schliessmuskulatur.

Damit der Beckenboden auch bei älteren Personen nicht schwächelt, empfehlen wir eine gezielte Beckenbodengymnastik und informieren unsere Patienten über die Möglichkeit, die Muskulatur wiederherzustellen bzw. dem Verschleiss entgegenzuwirken.

Neben den Geburtsvorbereitungsübungen und dem Rückbildungstraining für Frauen gibt es allgemeine Beckenbodengymnastik, die Interessierten und Patienten aus der Region Naters, Brig, Visp und dem ganzen Wallis angeboten werden kann. Eine Operation kann beispielsweise zu Blasenschwäche führen und braucht dann gezieltes Training.  

Wirkungsvolle Hilfe bei Inkontinenz oder Übergewicht

Durch das gymnastische Training lassen sich Probleme wie Inkontinenz bekämpfen. Ausserdem ist das gezielte Beckenbodentraining eine wirkungsvolle Hilfe bei Verstopfung oder Übergewicht.

Für einen schnelleren Erfolg sowie zur Vorbeugung können die abwechselnden Anspannungs- und Entspannungsübungen bequem zuhause durchgeführt werden.