Menu

ACP Therapie

Bei bestimmten Verletzungen und Arthrose bietet die ACP Therapie einen neuartigen Ansatz, den wir zum Wohle unserer Patienten nutzen.

Die Abkürzung ACP steht für autologes conditioniertes Plasma, ein Stoff, der den Heilvorgang durch das körpereigene Blut positiv beeinflussen soll. Das entsprechende Behandlungsverfahren bekämpft Gelenkbeschwerden, die durch Verschleiss verursacht werden.

Haben Sie Verletzungen im Bewegungsapparat?

Verletzungen oder Entzündungen von Bändern, Sehnen und Muskeln? Dann können wir ACP einsetzen. Die Behandlung beginnt mit der Blutabnahme, um anschliessend ein Trennverfahren einzuleiten.

Daraus werden die körpereigenen Wachstumsfaktoren in konzentrierter Form gewonnen. Die so hergestellten Wirkstoffe werden in die entsprechende Stelle injiziert. Daraufhin erfolgt die Aktivierung der Thrombozyten bzw. der Blutplättchen, die für den Heilungsprozess verantwortlich sind.

Regenerationskräfte nutzen

Das verletzte Gewebe wird somit durch die im Körper ablaufenden Vorgänge geheilt. Mit der ACP Therapie nutzen wir also die eigenen Regenerationskräfte. Ein grosser Vorteil dieser Behandlung besteht darin, dass keine Nebenwirkungen auftreten.

Bei Sehnenschmerzen, mittlerer Arthrose und Sportverletzungen hat sich diese Heilmethode bewähren können.

Einsatzmöglichkeiten der ACP Therapie

Durch die speziellen Spritzen und die starke Konzentration der Wachstumsfaktoren ist die ACP Therapie absolut sicher. Wir erklären gerne weitere Details zum Verfahren sowie zur Wirkungweise und informieren unsere Patienten über die Einsatzmöglichkeiten und die Vorteile der ACP Therapie.

Ob Ihre Beschwerden für eine ACP-Therapie geeignet sind, besprechen wir in einer vorgängigen Konsultation.

Dies ist eine Selbstzahler-Leistung Mehr Infos

Wenn es um Fragen bezüglich der IGL-Leistungen geht, also um die individuellen Gesundheitsleistungen, sind wir unseren Patienten gerne mit den entsprechenden Informationen behilflich.

Diese Selbstzahlerleistungen werden nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen; stattdessen müssen die Versicherten die entstandenen Kosten selbst zahlen.

Diagnostische und therapeutische Methoden

Schon im Voraus besprechen wir daher die Chancen, den voraussichtlichen Nutzen und natürlich die Notwendigkeit der IGL-Leistung.

Es ist nicht leicht, sich in den Bestimmungen der gesetzlichen Krankenversicherungen zurechtzufinden, daher sorgen wir für eine gute Beratung und unterstützen die Patienten bei ihrer Entscheidung, indem wir die Anforderungen möglichst konkret formulieren.

Bei den Selbstzahlerleistungen kann es sich um diagnostische und therapeutische Methoden handeln, die für die Versicherten empfohlen werden. Wir bieten eine Übersicht über die IGL-Leistungen selbst sowie über die in Frage kommenden Alternativen.

Dadurch ist es den Patienten möglich, in einem angemessenen Zeitraum eine Wahl zu treffen, ohne dass sie sich unter Druck gesetzt fühlen.