Menu

Manualtherapie SAMM

Gelenkschmerzen sowie Probleme mit Muskeln und Nerven lassen sich durch effektive Manualtherapie behandeln.

Wenn wir während der manuellen Untersuchung Schwierigkeiten bei der Mobilität von Gelenken feststellen, stellt diese Art der Behandlung eine gute Alternative dar.

Dabei geht es zum einen darum, die ursprüngliche Störung zu lokalisieren und ihre Art zu bestimmen.

Auf dieser Basis realisieren wir anschliessend die geeignete Gelenkmobilisation. Häufig betreffen diese Funktionsstörungen die Extremitäten und die Wirbelsäule.

Als Folge von Verletzungen oder Fehlhaltungen können ausserdem Rücken- und Kopfschmerzen auftreten, die sich mithilfe der manuellen Therapie feststellen und beseitigen lassen. Die Manualtherapie für Patienten im Wallis kann bei uns durch den geschulten Arzt durchgeführt werden.

Gelenke durch sanfte Übungen mobilisieren

Der Arzt überprüft die Bewegungskoordination, die Gelenkmechanik und die Muskeln, um in der Folge eine Behandlung festzulegen und die Bewegungsstörungen und Schmerzen zu lindern.

Dies geschieht entweder durch passive oder aktive Techniken: Der spezialisierte Arzt kann die blockierten oder eingeschränkt beweglichen Gelenke durch sanfte Übungen wieder mobilisieren oder dem Patienten spezielle Trainingseinheiten zeigen, mit denen die Stabilität der Gelenke wiederhergestellt wird.

Hierzu sind mehrere Behandlungen nötig. Das Ziel besteht darin, dass die Gelenke, Muskeln und Nerven optimal miteinander harmonieren. Wir arbeiten mit zertifizierten und erfahrenen Physiotherapeuten zusammen, die sich auch auf die Manualtherapie ausgebildet haben. Patienten aus dem ganzen Kanton Wallis können sich für Manualtherapie bei uns anmelden.